Veranstaltungskalender

Datum
Mai
Mittwoch

Gesellschafts- und insolvenzrechtliche Fragen im Kapitalmarktrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 09.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 7,5

Oliver Renner, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht, Stuttgart

Der Schwerpunkt der anwaltlichen Tätigkeit bei fehlgeschlagenen Kapitalanlagen war in der Vergangenheit oftmals bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen wegen fehlerhafter Anlageberatung/Prospekthaftung.

Insbesondere bei Kapitalanlagen, die als Publikumsgesellschaft in der Rechtsform der GmbH & Co. KG konzipiert waren stellen sich nunmehr auch gesellschaftsrechtliche sowie insolvenzrechtliche Themen. Das Seminar behandelt unter anderem Themen wie Widerruf und fehlerhafte Gesellschaft, Rückforderung von gewinnunabhängigen Entnahmen, Darlehensrückforderungen, Sanierungskonzepte, Scheingewinne, Anmeldung zur Insolvenztabelle, Feststellungswirkung der Insolvenztabelle, Besonderheiten der Liquidation.

Das Seminar eignet sich insoweit zum einen für den Kapitalmarktrechtler, aber auch für den Gesellschafts- sowie Insolvenzrechtlicher, da insoweit Schnittpunkte der verschiedenen Themen aus allen drei Rechtsgebieten behandelt werden.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (9:30 bis 15:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Aktuelle Rechtsprechung insbesondere des LAG Baden-Württemberg

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Gerhard Pfeiffer, Vors. Richter am Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg

Im Seminar werden schwerpunktmäßig aktuelle Entscheidungen insbesondere des Landearbeitsgerichts Baden-Württemberg, soweit sie für die Praxis von Bedeutung sind, aus dem Individual- und Kollektivarbeitsrecht einschließlich des Kosten- und Streitwertrechts in ihrem systematischen Kontext unter Berücksichtigung verfahrensrechtlicher Gesichtspunkte dargestellt und erläutert werden. Zum besseren Verständnis werden sowohl der Tatbestand als auch die Begründung der einzelnen Entscheidungen strukturiert und visualisiert vermittelt.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Juni
Dienstag

Praxisorientierte Einführung in Bilanzierung, Bilanzanalyse und Kostenrechnung für Juristen

Seminar in Stuttgart
Beginn 09.30 Ende 18.30 Ort Stuttgart
Zeitstunden 7,5

Dr. Peter Schäfer, Akademischer Rat, Technische Universität München

Das Verständnis für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge ist für Juristen unentbehrlich, kommt aber im juristischen Studium regelmäßig zu kurz. Dieses ganztägige Seminar vermittelt in praxisorientierter und kompakter Form Methoden des internen und externen Rechnungswesens sowie der Unternehmensbewertung.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (9:30 bis 15:30 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung

Workshop: Digitalisierung erfolgreich umsetzen – der Kanzlei-Workflow im digitalen Wandel

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart

- sofort umsetzbare Hinweise auf dem Weg zur digitalen Kanzlei -

Ilona Cosack, ABC AnwaltsBeratung Cosack, Mainz (abc-anwalt.de)

Ist Ihre Kanzlei ready für den elektronischen Rechtsverkehr (ERV) und die digitale Akte?
Beginnend 2020, spätestens 2022 können keine Papierschriftsätze mehr bei Gericht eingereicht werden.
Wir erarbeiten in diesem Workshop mit einer kleinen Teilnehmergruppe Lösungen und besprechen u.a.:
...

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Aktuelles Bau- und Bauprozessrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 12.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 5

Hans-Joachim Rast, Vors. Richter am Oberlandesgericht Stuttgart

In der Veranstaltung „Bau- und Bauprozessrecht“ werden praxisrelevante Themen des materiellen Baurechts und des Bauprozesses besprochen. Der Schwerpunkt wird dabei auf der Darstellung und Erläuterung der jüngeren Rechtsprechung in Bausachen, vor allem des BGH und des OLG Stuttgart, mit ihren Konsequenzen für die Rechtsanwendung liegen.

Freitag

Grundlagen im internationalen Familienrecht und anwaltliche Strategien. Aktuelle Entwicklungen in der nationalen Rechtsprechung

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Jörg-Michael Dimmler, Richter am Oberlandesgericht, Stuttgart

Das Seminar hat zum Ziel, anhand von praxisorientierten Fallbeispielen Grundkenntnisse im Bereich des internationalen Familienrechts zu erwerben bzw. zu vertiefen. Anwaltstypische Risiken bei der Übernahme eines Mandats mit internationalem familienrechtlichen Bezug sollen überdies erläutert werden. Abgerundet wird das Seminar durch die aktuelle nationale Rechtsprechung, vornehmlich im Unterhaltsrecht und Sorgerecht.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Juli
Mittwoch

„Auf die Form kommt es an“

Seminar in Stuttgart
Beginn 09.30 Ende 18.30 Ort Stuttgart
Zeitstunden 7,5

Vor- und Nachteile in- und ausländischer Gesellschaftsformen

Dr. Hansjörg Scheel, Rechtsanwalt, Stuttgart
N.N.

1.    Praktisch bedeutsame Unterschiede zwischen Gesellschaftsformen des deutschen Rechts

  • bei Kapitalaufbringung und - erhaltung (z.B. § 57 AktG, § 24 GmbHG)
  • bei Sorgfaltsmaßstab und Beweislast in Organhaftungsfällen
  • bei Übertragung von Kompetenzen auf Kontrollorgane und Gesellschafter
  • bei Haftung von Aufsichtsrats- und Beiratsmitgliedern
  • bei Minderheitsrechten in Gesellschafterstreitigkeiten
  • bei der Vermeidung unternehmerischer Mitbestimmung

2.    Beliebte ausländische Gesellschaftsformen, insbesondere mit Blick auf

  • Haftungsrisiken
  • Corporate Gouvernance
  • Möglichkeiten des Formwechsels

Es sind auch 5 FAO-Stunden (9:30 bis 15:30 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung

Flexible Arbeitszeit

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Dr. Claudia Hahn, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Arbeitsrecht, Stuttgart

Im Seminar werden die rechtlichen Grundlagen zur Flexibilisierung von Arbeitszeit dargestellt und dabei die Gestaltungsmöglichkeiten auf tariflicher, betriebsverfassungsrechtlicher und arbeitsvertraglicher Ebene herausgearbeitet.

Die Aufzeichnungspflicht und ihre Umsetzung insbesondere im Nachgang zur Entscheidung des EuGH vom 13. Mai 2020 wird diskutiert. Hierzu gehört auch die Gestaltung von Arbeitszeitkonten und diverse Guthabenvereinbarungen sowie die Beachtung der Vorgaben des Arbeitszeitgesetzes.

Flexible Arbeitszeitsysteme von der Arbeit auf Abruf bis zu den selbststeuernden Arbeitszeiten werden vorgestellt. Die aktuelle Rechtsprechung zu den einzelnen flexiblen Arbeitszeitsystemen wird dargestellt und ebenso diskutiert wie die Gestaltungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Aktuelle Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 13.45 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 4

Dr. Peter Häcker, Vors. Richter am Landgericht Tübingen

Das Seminar behandelt - wie in den vergangenen Jahren - an Hand von praktischen Fällen materiell-rechtliche und prozessuale Fragen aus dem Bereich des Arzthaftungsrechts. Ziele sind die Vertiefung der Grundlagen und die Erörterung praktischer Alltagsfragen aus richterlicher und anwaltlicher Sicht. Soweit möglich soll auf aktuelle Entwicklungen eingegangen werden. Die Veranstaltung ist im Sinne eines Kolloquiums gedacht und soll insbesondere auch dem Meinungsaustausch und der Diskussion dienen.

Donnerstag

Arbeit und Arbeitsrecht 4.0

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Dr. Tassilo-Rouven König, Rechtsanwalt, Stuttgart

Die Digitalisierung der Arbeitswelt stellt Arbeitsrechtler vor neue Herausforderungen. Fragen im Zusammenhang mit neuen Beschäftigungsformen, der Flexibilisierung von Arbeitsverhältnissen sowie Daten- und Geheimnisschutz spielen in der arbeitsrechtlichen Beratung eine zunehmend wichtige Rolle. Gleichzeitig müssen wenig zeitgemäße Regelungen, beispielsweise aus dem Arbeitszeit- oder dem Betriebsverfassungsgesetz auf moderne Sachverhalte angewandt werden. Der Referent gibt einen Überblick über das „Arbeitsrecht 4.0“ und zeigt Gestaltungsspielräume und Lösungsansätze auf.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung