Veranstaltungskalender

Datum
März
Dienstag

Ein Jahr später: Arbeitnehmerdatenschutz im Lichte der DS-GVO

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Dr. Tassilo König, Rechtsanwalt, Stuttgart

Ende Mai 2019 feiert die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ihren ersten Geburtstag - Zeit für eine Zwischenbilanz!

Das Seminar befasst sich mit den typischen Problemen und Fragestellungen, die sich in der anwaltlichen Beratungspraxis bei der Umsetzung des neuen Rechts im Beschäftigungs-kontext aufgetan haben. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der „datenschutzrechtlichen Betriebsvereinbarung“ und den Auswirkungen auf den Arbeitsgerichtsprozess.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Kernmaterien des Insolvenzrechts: Insolvenzanfechtung / Sanierungsrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Fokus: Reform des Anfechtungsrechts 2017 / Evaluation des ESUG 2018

Dr. Andreas Olaf Schmidt, Insolvenzrichter am Amtsgericht Hamburg und Lehrbeauftragter, Universität Hamburg

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Insolvenzverwalter und ihre Mitarbeiter/Prozessanwälte als auch an Rechtsanwälte, die häufig Gläubiger vertreten bzw. beraten.

In Kooperation mit ESF-Förderung
April
Dienstag

WorkShop: Digitalisierung erfolgreich umsetzen - der Kanzlei-Workflow im digitalen Wandel

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart

Ilona Cosack, ABC AnwaltsBeratung Cosack, Mainz. Unabhängige Fachberaterin, Dozentin und Autorin, u.a. zum beA und Elektronischen Rechtsverkehr, bea-abc.de.

Sofort umsetzbare Hinweise auf dem Weg zur digitalen Kanzlei

Ist Ihre Kanzlei ready für den elektronischen Rechtsverkehr (ERV)?
Ab 2020/2022 können keine Papierschriftsätze bei Gericht eingereicht werden.
Stellen Sie jetzt die Weichen.

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangsdatums berücksichtigt.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Mittwoch

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) | beA – Basics (Teil 1) und WorkShop (Teil 2)

Seminar in Stuttgart
Beginn 10.30 Ende 17.30 Ort Stuttgart

Ilona Cosack, ABC AnwaltsBeratung Cosack, Mainz. Unabhängige Fachberaterin, Dozentin und Autorin, u.a. zum beA und Elektronischen Rechtsverkehr, bea-abc.de.

Zum 1.4.2019 startet die BRAK das automatische Löschen von Nachrichten. Wer sein Postfach bisher noch nicht registriert hat, verliert womöglich Nachrichten. Denn auch ungelesene Nachrichten werden unwiederbringlich gelöscht.

  • Teil 1: Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) – beA – Basics
    Erstregistrierung und Einrichtung
    10:30 bis 12:30 Uhr


  • Teil 2: Workshop zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach – beA aktiv
    13:30 bis 17:30 Uhr

Das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA) | WorkShop beA aktiv

Seminar in Stuttgart
Beginn 13.30 Ende 17.30 Ort Stuttgart

Ilona Cosack, ABC AnwaltsBeratung Cosack, Mainz. Unabhängige Fachberaterin, Dozentin und Autorin, u.a. zum beA und Elektronischen Rechtsverkehr, bea-abc.de.

Bringen Sie gerne Ihre beA-Karte / beA-Mitarbeiterkarte nebst PIN mit

Immer mehr Gerichte adressieren das beA als Kommunikationskanal. Das Arbeitsgericht Stuttgart und weitere Gerichte in Baden-Württemberg haben bereits damit begonnen, Akten ausschließlich digital zu bearbeiten.

Wir zeigen Ihnen in der Praxis, wie Sie das beA mit und ohne Anwaltssoftware in Ihren Kanzleialltag integrieren und die Arbeitsteilung zwischen Anwalt und Mitarbeiter sinnvoll gestalten.

Welche Haftungsrisiken bestehen und wie können diese vermieden werden? Welche Rechte werden für Vertreter vergeben? Was ist beim Ausscheiden von Kollegen und Mitarbeitern zu beachten?

Ab 2020 beginnen die Bundesländer schrittweise mit der aktiven Nutzungspflicht, dann muss ausschließlich elektronisch über das beA eingereicht werden.

Sofern die technischen Möglichkeiten es zulassen, zeigen wir den Umgang mit beA live mit der Produktiv- oder der Schulungsumgebung.

Freitag

Anwaltliches Berufsrecht - Teil 2

Kurzseminar
Seminar in Stuttgart
Beginn 13.30 Ende 16.30 Ort Stuttgart

Vertiefung – Rechte und Pflichten, insbesondere die „core values“

Frank Röthemeyer, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, Balingen

Dienstag

Elterliche Sorge und Umgang

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Elmar Bergmann, Rechtsanwalt und RiAG a.D., Krefeld

Das Seminar entfällt aufgrund eines Krankheitfalls. Ersatztermin ist derzeit noch offen. Wir bitten um Verständnis.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Mittwoch

Arbeitsmigrationsrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 12.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 5

Anwerbung und praktische Handhabung aus Sicht des Arbeits- und Ausländerbeschäftigungsrechts

Dr. Gunther Mävers, Maître en Droit (Aix-en-Provence), Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Köln

Vor dem Hintergrund des nicht zuletzt auch demographisch bedingten und vielfach beklagten Fachkräftemangels kommt der Anwerbung ausländischer Arbeitnehmer eine größer werdende Bedeutung zu. Die insoweit bestehenden Regelungen sind eigentlich überschaubar, gewinnen aber dadurch an Komplexität, dass einerseits sowohl nationale als auch international Rechtsgrundlagen zu beachten sind, die ineinander greifen und beachtet werden müssen, sowie andererseits zahlreiche Bezüge des Arbeitsmigrationsrecht zum „normalen“ Ausländerrecht wie auch zum Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht bestehen. Dies macht es schwer, die Materie ohne praktische Erfahrungen zu erschließen.

Der Ansatz der Veranstaltung soll daher sein, sowohl einen Überblick über die Rechtsgrundlagen und die bestehenden Möglichkeiten der Anwerbung ausländischer Arbeitnehmer zu geben, als auch dies anhand von praktischen Beispielen zu veranschaulichen. Ausländerrechtliche Vorkenntnisse sind hilfreich, werden aber nicht erwartet.

Donnerstag

GÜTERRECHT im EUROPÄISCHEN WANDEL

Kurzseminar
Seminar in Stuttgart
Beginn 17.30 Ende 20.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 2,5

Jörg-Michael Dimmler, Richter am Oberlandesgericht, Stuttgart

In dieser Fortbildungsveranstaltung soll die ab dem 29.1.2019 geltende neue Europäische Güterrechtsverordnung vom 24.6.2016 (VO (EU) 2016/1103) und das deutsche Durchführungsgesetz, das Internationale Güterrechtsverfahrensgesetz vom 17.12.2018 (IntGüRVG) dargestellt und anhand von Fallbeispielen näher erläutert werden.

Daneben sollen die Unterschiede des neuen zum alten Recht vertiefend behandelt werden.

Mai
Freitag

Legal Tech & Innovation - Seminar 1: Grundlagen

Kurzseminar
Seminar in Stuttgart
Beginn 13.30 Ende 16.30 Ort Stuttgart

Martin Allmendinger, M.Sc., Geschäftsführer, Stuttgart und Lehrbeauftragter, Universität Hohenheim

Die Digitalisierung aller Lebensbereiche verändert auch die Verhaltensweisen und das Anspruchsdenken von Mandanten. Zunehmend drängen neue auf Technologie ausgerichtete Akteure (sog. Legal Tech Startups) auf den Markt, um den Mandanten ein „besseres“ Leistungsangebot zu bieten. Das dreiteilige Seminar (inkl. WorkShop) richtet sich deshalb an Partner, Rechtsanwälte und Mitarbeiter von Kanzleien, die Ihre Kanzleien in den Bereichen Mandantenakquise & -betreuung, Kanzleistrategie, -prozesse & -management, Dienstleistungen & Geschäftsmodelle, Personalakquise und -bindung, mit Hilfe von Legal Innovation & Legal Tech weiterentwickeln möchten.

Das Seminar 1 geht speziell auf die Grundlagen von Innovationen für Rechtsanwälte und Anwaltskanzleien ein und hat das Ziel die Bedeutung und Ausprägungen von Innovationen zu erläutern und die Vorteile an Hand von konkreten Beispielen aufzuzeigen.

In Kooperation mit OMM Solutions GmbH