Veranstaltungskalender

Dezember
Mittwoch

Die Rückabwicklung von Finanzanlagen – Aktuelle Rechtsprechung

Online-Seminar
Beginn 12.30 Ende 18.00
Zeitstunden 5

Dr. Nikolaus Stackmann, Vors. Richter am OLG München

Erörtert werden aktuelle Entscheidungen seit der letzten Veranstaltung im November 2019 zur Rückabwicklung von Finanzanlagen. Neben den Widerrufs- und Anfechtungsmöglichkeiten geht es besonders um Schadensersatzansprüche gegen Vermittler und Berater. Gegenstand sind auch die Ansprüche gegen die Publikumsgesellschaft, deren Gegenansprüche und Pflichten im Innenverhältnis der Gesellschaft. Ein weiterer Schwerpunkt sind Ansprüche gegen Prospektverantwortliche, Prospektgutachter und Mittelverwendungskontrolleure, Garanten und Hintermänner, außerdem Gründungsgesellschafter, Treuhandkommanditisten und Organmitglieder von Publikumsgesellschaften. Hinsichtlich aller Ansprüche werden auch die Fragen des Verschuldens und des Mitverschuldens, der Kausalität und der Schadenshöhe, darunter Zins- und Freistellungsansprüche, außergerichtliche Rechtsanwaltskosten und schließlich Verjährungsfragen erörtert. Auf die Entwicklung der Rechtsprechung zum Verfahrensrecht wird jedenfalls schriftlich hingewiesen. Der ggf. zu aktualisierende Themenkatalog umfasst folgende Stichworte:

...

In Kooperation mit Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht
Freitag

Shortseller-Attacken und Wirecard

Online-Seminar
Beginn 15.30 Ende 17.00
Zeitstunden 1,5

Prof. Dr. Dörte Poelzig, M.jur. (Oxon), Universität Leipzig

Zu den vielen Fragen, die der Fall Wirecard aufwirft, gehört auch, wie mit sog. Shortseller Attacken künftig umzugehen ist. Bei Shortseller-Attacken verbreiten Marktteilnehmer negative Informationen über börsennotierte Gesellschaften, nachdem sie Leerverkäufe in Aktien der betroffenen Gesellschaft getätigt haben. Ziel ist es, einen Kursverlust herbeizuführen, um die Leerverkaufspositionen gewinnbringend schließen zu können.