Veranstaltungskalender

Datum
Juli
Mittwoch

Vereins- und Sportrecht

Online-Seminar
Beginn 11.30 Ende 18.00
Zeitstunden 6

Teil 1:  Allgemeines Vereinsrecht
Dr. Christoph Papenberg, Rechtsanwalt, München

Der erste Teil der Veranstaltung beschäftigt sich mit allgemeinen Fragen des Vereinsrechts. Hierbei werden insbesondere Fragen der Satzungsgestaltung, der Vorstandshaftung sowie der Gestaltung und Umsetzung von Maßregelungen und Vereinsstrafen behandelt.

Teil 2: Sportrecht in der Praxis – Stolpersteine im Vereins- und Arbeitsrecht
Prof. Dr. Christian Quirling, Rechtsanwalt, München

Der zweite Teil der Veranstaltung beschäftigt sich speziell mit sportrechtlichen Fragestellungen. Diese reichen von der rechtssicheren Weitergabe von Verbandsstatuten auf Sportler und Mitgliedsverbände über Probleme im Umgang mit minderjährigen Sportlern bis hin zu Besonderheiten bei Arbeitsverträgen mit Sportlern und Trainern. Hierbei wird besonders das Schnittfeld von staatlichem Recht und Verbandsrecht beleuchtet und hieraus resultierende Fehlerquellen und deren Vermeidungsmöglichkeit aufgezeigt.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Vermeidung arbeitsrechtlicher Risiken beim Betriebsübergang

Kurzseminar
Seminar in Stuttgart
Beginn 13.30 Ende 16.45 Ort Stuttgart
Zeitstunden 3

Wegen der Coronavirus-Pandemie und im Hinblick auf die Maßnahmen unserer Landes- und Bundesregierung sehen wir uns gezwungen, die Veranstaltung als Präsenzseminar abzusagen und als Onlineseminar durchzuführen.

Vermeidung arbeitsrechtlicher Risiken beim Betriebsübergang

Online-Seminar
Beginn 13.30 Ende 16.45
Zeitstunden 3

Prof. Dr. Martin Maties, Universität Augsburg

Themenschwerpunkte

  • Neuere Rechtsprechung zum Betriebsübergang und Aufhebungsvertrag
  • Gebot fairen Verhandelns, Widerruflichkeit, Widerspruchslösung
  • Praktische Formulierungsvorschläge und Lösungsansätze
Freitag

Aktuelles Familienrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 12.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 5

- insbesondere Unterhaltsrecht -

Roger Schilling, Richter am Bundesgerichtshof

Mittwoch

Neues zum Anfechtungsrecht innerhalb und außerhalb des Insolvenzverfahrens in zwei Teilen

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Prof. Dr. Michael Huber, Präsident des Landgerichts Passau a.D.

Teil 1:
Lösung des Gesetzgebers zur Anfechtungsreform 2017, Lösung des IX. ZS des BGH zu § 133 InsO, Anfechtungsrisiko bei Ratenzahlungsvereinbarungen,
sonstige, neueste Rechtsprechung 2018/2019.

Teil 2:
Rechtsdurchsetzung nach dem AnfG beim Dritten, auf den der Schuldner Vermögen verschoben hat (mit praxistypischen Problemfällen).

In Kooperation mit ESF-Förderung
Donnerstag

Die wichtigsten Urteile im Arbeitsrecht aus dem Jahr 2019

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Prof. Dr. Stefan Nägele, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht, Stuttgart

Die Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts ist dynamisch. Mit fast jedem Urteil wird die Rechtslage neu justiert. Im Seminar werden die für die beratende Tätigkeit und Prozessmandate wichtigsten Urteile im Einzelnen besprochen.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
Freitag

Agile Softwareentwicklung – ein klarer Fall?

Seminar in Stuttgart
Beginn 11.30 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 6

Dr. Thomas A. Degen, Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, Stuttgart

Branchenübergreifend kommen in Mittelstand und Industrie Softwaresysteme zum Tragen, die bedarfsgerecht funktionieren sollen. Bislang etablierte Methoden der Softwareentwicklung nach dem statischen Wasserfallmodell werden den neuen Anforderungen nicht mehr gerecht, weil diese starr, zeitintensiv und teuer sind. Bei komplexen Software-Neuentwicklungen setzten Entwickler auf eine Reduzierung von langen Planungsphasen, auf Kreativität und Flexibilität. Als bekannteste agile Methode hat sich Scrum einen Namen gemacht. Als Vorgehensmodell des Projekt- und Produktmanagements zur agilen Softwareentwicklung wird Scrum vielfach vereinbart, ohne dass die Vertragspartner geklärt haben, welche Vertragstypologie und welche Leistungspflichten gelten sollen. Dies führt zu vermeidbaren Streitigkeiten über den Vertragsgegenstand und den Inhalt des Vorgehensmodells, über Mitwirkungspflichten, Teilleistungen, Abnahme, Vergütung, Kündigungsmöglichkeiten, Vertragsdauer, Gewährleistung und Haftung und insbesondere urheberrechtliche Nutzungsrechte. Bislang gibt es erst wenige Gerichtsentscheidungen zu der jungen, aber immens praxisrelevanten Materie.

Die Veranstaltung greift die technischen und rechtlichen Schnittstellen auf und gibt Tipps für die Vertragsgestalten und den Umgang mit Krisen und Eskalationen in laufenden Projekten.

Es sind auch 5 FAO-Stunden (11:30 bis 17:00 Uhr) buchbar.

In Kooperation mit ESF-Förderung
November
Donnerstag

Aktuelle Rechtsprechung zum Arzthaftungsrecht

Seminar in Stuttgart
Beginn 13.45 Ende 18.00 Ort Stuttgart
Zeitstunden 4

Dr. Peter Häcker, Vors. Richter am Landgericht Tübingen

Das Seminar behandelt - wie in den vergangenen Jahren - an Hand von praktischen Fällen materiell-rechtliche und prozessuale Fragen aus dem Bereich des Arzthaftungsrechts. Ziele sind die Vertiefung der Grundlagen und die Erörterung praktischer Alltagsfragen aus richterlicher und anwaltlicher Sicht. Soweit möglich soll auf aktuelle Entwicklungen eingegangen werden. Die Veranstaltung ist im Sinne eines Kolloquiums gedacht und soll insbesondere auch dem Meinungsaustausch und der Diskussion dienen.

Dezember
Dienstag

Psychologische Aspekte im Familienrecht

Seminar in Konstanz
Beginn 09.30 Ende 18.30 Ort Konstanz
Zeitstunden 7,5

Dr. Carsten Unger, Diplom-Psychologe, Ahrensburg

A. Umgangsregelungen im Spannungsfeld zwischen Wechselmodell und Umgangsverweigerung

B. Der Vorwurf bzw. der Verdacht des sexuellen Missbrauchs im familienrechtlichen Verfahren

C. Zur Qualität von bzw. Kritik an familienrechtlichen Sachverständigengutachten

In Kooperation mit ESF-Förderung · Schweitzer Fachinformationen/Hoser + Mende KG
Mittwoch

Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht

Seminar in Konstanz
Beginn 09.30 Ende 18.30 Ort Konstanz
Zeitstunden 7,5

Prof. Dr. Martin Maties, Universität Augsburg

Die Gestaltung und Änderung von Arbeitsvertragsinhalten gehört zum Basiswissen des Arbeitsrechtlers, das jedoch eine erhebliche Komplexität hat. Die Gestaltungsmöglichkeiten erfordern eine sichere Kenntnis der aktuellen Gesetzeslage und Rechtsprechung. In der Veranstaltung werden unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Arbeitsvertragliche Flexibilisierungsmöglichkeiten (Zeit, Ort und Inhalt)
  • Flexible Vergütungs- und Arbeitszeitmodelle
  • Rückzahlungsklauseln
  • Teilzeit- und Befristungsrecht (u.a. Brückenteilzeit)
  • Ausschlussfristen
  • Annex: Neuerungen im Urlaubsrecht
  • Unter Berücksichtigung (u.a.) vorsorgliche Vertragsgestaltung für Pandemien und ähnliche Ereignisse

Die aktuelle Rechtsprechung zum Zeitpunkt des Seminars wird berücksichtigt.

In Kooperation mit ESF-Förderung · Schweitzer Fachinformationen/Hoser + Mende KG