ESF - Mittel bewilligt !

Lebenslanges Lernen und berufliche Fortbildung sind auch ein Anliegen der Europäischen Union.
Eine Vielzahl von Lehrgängen und Seminaren der beruflichen Weiterbildung in baden-württembergischen Bildungseinrichtungen wird durch das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds ESF bezuschusst.

Die entsprechend gekennzeichneten Seminare werden durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziell gefördert.


Teilnehmende können dadurch von um 30 % bzw. ab dem vollendeten 50. Lebensjahr von um 50 % reduzierten Seminarkosten profitieren.

Gefördert werden

  • Beschäftigte aus Unternehmen, wobei entweder der Beschäftigungsort oder der Wohnort der Teilnehmenden in Baden-Württemberg liegen muss.
  • Unternehmerinnen und Unternehmer, Freiberuflerinnen und Freiberufler sowie Existenzgründerinnen und Existenzgründer
    in Baden-Württemberg.
  • Gründungswillige und die Wiedereinsteiger/-innen, die in Baden-Württemberg wohnhaft sind.

Nicht gefördert werden

  • Beschäftigte von Bund, Ländern und kommunalen Gebietskörperschaften (Beschäftigte von rechtlich selbstständigen Unternehmen, die aus Mitteln der öffentlichen Hand getragen werden, sind förderfähig).
    Die Förderung erfolgt im Übrigen unabhängig von Ihrem Einkommen
    und dient der Fachkräftesicherung in Baden-Württemberg.


Beide Fragebögen müssen uns vor Beginn der Seminarveranstaltung im Original vorliegen, damit wir die Reduzierung der Seminargebühren vornehmen können.

Ebenfalls ist – sofern Sie über 50 Jahre alt sind – die Vorlage einer Kopie Ihres Personalausweises/Reisepasses erforderlich, damit der erhöhte Zuschuss von 50 % berücksichtigt werden kann.
Die Abrechnung des Zuschusses wird direkt von uns gegenüber dem
ESF-Fonds vorgenommen, d.h. Sie erhalten eine um die Förderung reduzierte Seminarrechnung.